Chronische Verstopfung – was ist das?

Die Obstipation oder Verstopfung ist eine weit verbreitete Verdauungsstörung, sie belastet die Lebensqualität der Betroffenen oft erheblich. Die mühsame Stuhlentleerung führt zu vielfältigen Beschwerden wie harter Stuhl, seltene Stuhlgänge, die Notwendigkeit des starken Pressens sowie Schwierigkeiten und Schmerzen bei der Entleerung. Auch Bauchschmerzen, Blähungen und Völlegefühl können mit einer Verstopfung einhergehen, insbesondere wenn eine Verstopfung im Rahmen eines Reizdarmsyndroms vorliegt.

Ursachen der
chronischen Verstopfung

Verstopfung kann vielfältige Ursachen haben. Sie kann im Rahmen von Begleiterkrankungen auftreten oder durch Medikamente verursacht werden, zum Beispiel infolge einer Schmerzbehandlung mit Opioiden. Am häufigsten liegen aber unabhängige Störungen der Darmmotilität (Beweglichkeit des Darms) und/oder der Entleerungsfunktion vor. Eine gestörte Darmmotilität äußert sich insbesondere durch eine verlangsamte Transportgeschwindigkeit im Dickdarm (Darmträgheit) bis hin zu einer sogenannten „Darmlähmung“. Störungen der Entleerungsfunktion können durch echte körperliche Blockaden oder durch eine Fehlfunktion bedingt sein.

Diagnostik

Dank umfassender und modernster Diagnoseverfahren ist es möglich, die individuell zugrundeliegenden Störungen als Ursache der Obstipation zu erfassen und gezielte Therapieformen zu empfehlen. Zu diesen Untersuchungen zählen unter anderem Messungen der Darmtransportgeschwindigkeit und der Entleerungsfunktion. Wir bieten die entsprechenden Untersuchungen entweder direkt bei uns im Israelitischen Krankenhaus oder über unsere Kooperationspartner an.

Verstopfung behandeln

Für die Behandlung der chronischen Verstopfung bieten wir eine spezielle Beratung durch unsere Obstipationsexperten an, unter deren Leitung die aktuelle Deutsche Obstipationsleitlinie entwickelt wurde. Die optimale Therapie ist oft sehr individuell und hängt von der zugrundeliegenden Störung ab. Zu unserem Therapiespektrum gehören Anpassungen bei Ernährung und Bewegung, Abführmittel, Entleerungshilfen wie Zäpfchen oder Klistiere, Probiotika, moderne Medikamente, Darmmassage, Toilettentraining oder Biofeedback-Training. Nur in seltenen, schweren Einzelfällen empfehlen wir eine Operation, die wir im Israelitischen Krankenhaus anbieten können.

Organisatorisches

In unseren ärztlichen Sprechstunden im Ikaneum sind wir spezialisiert auf chronische Verdauungsbeschwerden wie die chronische Verstopfung (Obstipation). Wir beraten Sie hinsichtlich der notwendigen Untersuchungen, die Sie bei uns im Israelitischen Krankenhaus oder bei unseren Kooperationspartnern durchführen lassen können.

Zudem bieten wir Ihnen ein breites Therapie-Spektrum inklusive Ernährungsberatung und Darmmassage sowie – über unsere Kooperationspartner – Biofeedback-Training an.

Für weitere Informationen oder einen Termin kontaktieren Sie uns bitte:

+49 (0)40 511 25-8090

info@ikaneum.de

Zum Kontaktformular